SimRacingLiga SummerEvent #6

Auf in die letzte Etappe der Tour de Engine!

Rennen Nummer 6 und es könnte keinen entspannteren Abschluss geben. Wir befanden uns in Österreich auf dem Red Bull Ring, der früher unter dem Namen A1 Ring bekannt war.

Um der Strecke zu zeigen, was Motorsport bedeutet holten wir ganz weit hinten aus unserer Garage ein Monster der Straße heraus, den Mini Cooper S 65' ...

Ja, ihr lest richtig, die geballte Power von 47kW und 605 Kilogramm. Eher so ein kleines Monster, jaa das wissen wir.

4 Gänge & bergauf mit Geschwindigkeitsverlust, genau das süße, kleine Monster, ein Schneckenmonster mit Motorantrieb

 

 

Aber genug der Scherze, wir starten ins Q1.

Es gibt keine großen Überraschungen, posi777 holt sich die Pole vor MadDog-018 und Bakain9. Da hat wohl einer heimlich geübt - mit über 7 Zehntel Vorsprung auf Platz 2 und 3 legte posi777 eine Fabelzeit hin & sichert sich nicht nur die Pole, sondern auch die maximale Punktzahl für die Qualifikation

Rennen 1 und die Favoriten starten ganz vorn!

In allen drei Rennen ging es über eine Distanz von 15 Minuten. Wer nach 15 Minuten und der letzten noch zu Ende zu fahrenden Runde ganz vorn ist, gewinnt. Klingt logisch.

 

In diesen Rennen ist so viel passiert, dass wir euch ein RE-Live anbieten. Es gibt keine Highlights, dafür könnt ihr alle 3 Rennen nachschauen.

Aber kurz und knapp zusammengefasst:

Alle kommen am Start gut weg! Es gibt gefühlte 152 Überholszenen innerhalb von 7 Runden. Eine rennentscheidende findet in der letzten Kurve statt. Viel Spaß beim genießen!

 

Rennen 1

Rennen 2


Rennen 2 und die Ungewissheit.

 

Reverse Grid - Das hatten wir schon Mal. Da wird das gesamte Feld umgedreht und damit steht die Startreihenfolge fest. Jetzt soll man als Gewinner des ersten Rennen´s sich durch das ganze geräderte Volk kämpfen. Na dann los, das verspricht Action!

 

MadDog-018, der von Platz 5 in das zweite Rennen gin erwischte einen herausragenden Start, sein Gefühl war auf seiner Seite und er ging auf der Anfahrt zur ersten Kurve an FilterTEC vorbei. Aber in der ersten Kurve machte einer richtig Boden gut. Von 6 gestartet zog Bakain9 außen, wie in Lago Maggiore an vielen vorbei und befand sich direkt nach der Kurve schon auf Platz 3 und konnte bis zum Anbremspunkt der zweiten Kurve bis auf Platz 1 vor fahren. Ebenso folgte ihm posi777, der vom letzten Startplatz in das Rennen ging, bis auf Platz 3. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen mit unzähligen Überholmanövern!

Als Sieger ging MadDog-018 hervor, der zwischenzeitlich bis auf den letzten Platz zurückgefallen war!

Rennen 3 - & noch ein Mal...

 

Wir drehen die Reihenfolge & starten! Kennen wir, ist oben nach zu lesen.

 Spannung - Adrenalin - Zweikämpfe - Entscheidungen

Alles zu sehen im Kommentarlosen RE-Live !!!


Macht am Ende eine Gesamtwertung von:

 

Damit gewinnt posi777 das 6. und letzte Event der Sommerliga.

Herzlichen Glückwunsch !

In allen 3 Rennen stark gefahren & immer vorn dabei gewesen.

Einen teilweise ärgerlichen Platz 2 sichert sich MadDog-018, der sich sicherlich mehr ausgerechnet hatte auf seiner Heimstrecke, aber mit dem 2. Platz das persönlich beste Ergebnis der Sommerliga einfährt.

Platz 3 sichert sich Bakain9, der damit noch ein Mal eine solide Leistung abliefern konnte, leider mit vielen kleinen Schwächen im Rennen.

Platz 4 - ein dauerhafter Kandidat, um auf die vorderen Plätze zu lauern. Der dritte Adler im Bunde - FilterTEC.


Das sich wie folgt auf die Meiterschaft auswirkt

Bakain9 sichert sich die Meisterschaft nach 6 absolvierten Rennen mit 20 Punkten vor posi777.

Posi777 konnte durch den Sieg im letzten Rennen in der Gesamtwertung noch an MadDog-018 vorbeiziehen.

Das Podium komplettiert der eben erwähnte MadDog-018 mit 84 Punkten und damit nur drei Punkten Rückstand auf posi777.

Zu den weiteren Adlern - FilterTEC schloss jedes Rennen solide ab und pofitiert ein wenig davon, dass paddy-218 an den letzten 2 Rennen nicht mehr teilnehmen konnte, damit aber dennoch ein verdienter 4. Platz

Lemmi2 mit nur einer Teilnahme -aber einem Sieg - ist auf PLatz 8 wieder zu finden.

Snickers99 auf Platz 14 mit 10 Punkten aus einem Rennen (MiniRennen) ist eine gute ausbeute. Glückwunsch!

HarryCallahan64 schnupperte Renault Megane-Luft  und bleibt mit 3 Punkten im hinteren Teil des Feldes.

 

& nach dem die Meisterschaft erledigt ist - wir erfolgreich und ideenreich den Sommer überbrückt haben sehen wir uns demnächst bei der GT3 Saison der SRL wieder.

 

Bis dahin

Ehret den Adler !